Welle 2.0 / User-Wordschatz / Klammeraffe

Welle 2.0 User-Wordschatz

Kl@mmer@ffe

Deafinition: Der Kl@mmer@ffe, der wohl nie aussterben wird. Nicht scheu, sehr häufig anzutreffen. Handzahme Kl@mmer@ffen werden häufig durch die Schreibweise (at) vor Zugriffen von Klammeraffen-Wilderern – auch Spammer genannt – geschützt. Natürlichster Feind ist die ebenso häufig vorkommende und künstlich-intelligente Spider, die im Verborgenen der Such(t)maschinen lauern und auf parasitäre Attacken aus sind. Durch parasitäre Attacken werden andere Krankheiten übertragen. Der programmierte Organismus dann durch Viren und Spam so lange geschwächt wird, bis eben diese durch ein selbst-lernendes und programmierten Organismus identifiziert und vertilgt werden. Manche Krankheiten sind so sehr aggressiv, dass diese nur isoliert werden können. Es sei denn, diese Krankheiten verursachen nicht schon vorher den vollständigen Kollaps, den Blackout-Bildschirm oder den Boot-Beep-Hörsturz.recorded: 1 September 2012, 20:50 Uhr

Algorhythmus // Datenwolkenlied

Algorhythmus

Datenwolkenlied

Hinter den Datenwolken,
dort wo die Freiheit wohl grenzenlos zu sein scheint,
alle Sorgen, sagt man, kann ich mir, von dir ausborgen, denkt man,
überall dort, wo es richtig erscheint,
Datenschutz nichtig, Privatsphäre klein.

Über den Datenwolken,
dort wo die Freiheit wohl grenzenlos zu sein scheint,
alle Sorgen, sagt man, kann ich vor dir verbergen, denkt man,
überall dort, wo es richtig erscheint,
statt geben und nehmen, kämpft um euer User-Leben.

In den Datenwolken, dort wo die Freiheit, uns einst entzweien könnte,
alle Sprüche, sagt man, die ich noch für euch erfinden werde, gedenkt man,
überall dort, wo es richtig erscheint, meine Unworte zu verbieten.

Unter den Datenwolken,
dort wo die Freiheit, einfach ist und unentschlossen sein kann,
alle Sprüche, sagt man, die ich für euch einst erfand, gedenkt man,
überall dort, wo es richtig erscheint, meine Mundart feilzubieten.

Lyrik von Jens T. Hinrichs