Welle 2.0 / User-Wordschatz / elefantil

Welle 2.0 User-Wordschatz

elefantil

ADJ. Satyrisches Kunstwort aus Elefant und infantil (kindisch).
Kindliches bis halbstarkes Verhalten, bisweilen zerstörerisch für eine gewachsene, aber zerbrechliche Kultur des Mitgefühls und der Toleranz. Aufbrausendes und übertriebenes Verhalten eines erwachsenen Klammeraffen-Menschen (poetisch, Wellish-Übersetzung @mention), der unbedingt an seinen Überzeugungen festhalten will. Beliebtes Spiel auf der Politikbühne um Gefühle und Ängste, von Kandidaten, die die geringsten Aussichten haben, seriös in ein politisches Amt gewählt zu werden. In der Mythologik des Überalls, die alles andere als elegante Lebensart eines bösen Federviehs mit Trompetenrüssel und Plattfüssen, der zu verbalen Wutausbrüchen neigt. Manchmal äffen auch Papagaien ein solches Fehlverhalten nach.

Welle 2.0 / User-Wordschatz / Papagaien

Welle 2.0 User-Wordschatz

Papagaien

Satyre: Kunstwort aus Papagei und Laien. Figur der Mythologik des Überalls. 1) Nachplappernde PR-Fetische oder rechtliche Vertreter im Auftrag von stillen Teilhabern, Startup-Investoren oder Lobbyisten, die im feinsten Zwirn gekleidet sind und gerne horrende Beratungshonorare für präsidiale Funktionen kassieren, ohne sich zu blamieren; da sich ja schon die Gesellschaft für sie aufgeopfert hat und stellvertretend zu schämen braucht. 2) Gefallene Engel aus dem politischen oder finanziellen Himmelreich, die sich erneut Füsseküsse badend in der Sonne der Zivilgesellschaft laben wollen und ihre (Mit-)Schuld hinter sich gelassen haben, aber sie immer noch beteuern, anstatt ihr Verhalten zu bedauern.
Papagaien werden noch für ihr Scheitern mit hohen Belohnungen abgefunden, meist auch noch aus eigenen Reihen oder von Partaien (Kunstwort für Partei und Laien), die es eigentlich besser wissen müssten und sehr vermutlich das Fehlverhalten – unbewusst oder bewusst – toleriert oder provoziert haben, sodass Papagaien auch Sündenböcke bzw. Opferlaien vergl . Laien sein können. recorded: 6. Januar 2016, 17:11 Uhr

Welle 2.0 / User-Wordschatz / A.L.F.A.

Welle 2.0 User-Wordschatz

A.L.F.A.

A.L.F.A.
Alternaive Laster für Führer und Antisemitismus; nicht Omega, kein Romeo. Untier der Mythologik. Das stereotypische Alfa-Männchen der gemeinsten aller Hunderassen, das mit den Wölfen tanzt; läufige Hündinnen, die mit den Wölfen heulen und sich kreuzen; Geprägtes Rollenverhalten: den/die Letzten in der Zivilgesellschaft werden von der Meute gebissen und um vielversprochene Lorbeeren erpresst. Liebste Nahrungsquelle: das Rotkäppchen und ihr Großmütterchen, Hänsel und Gretel, Schneewittchen und die sieben Zwerge. Natürliche Feinde: die Weiße Rose, Weiße Tauben und das Rosarot (historisch, bisweilen sogar ausgestorben), Wahrheit und Klartexte (zeitgemäß). Vorkommen und Verbreitungsgebiet: nicht auf den deutschen Sprachraum beschränkt.recorded: 3. Januar 2016, 1:33 Uhr

Welle 2.0 / User-Wordschatz / Kaffeepresse

Welle 2.0 User-Wordschatz

Kaffeepresse

(Akronym: Lügenpresse) Ein satyrischer Begriff für die journalistische und redaktionelle Berichterstattung, über die sich ein gemässigter Diskurs lohnt. Manchmal ein nicht-öffentlicher Event bei der keine Keynote und Podiumsdiskussionen gehalten werden, dessen Ziel es aber ist, auf einer vorausgegangenen Medienbeobachtung oder kritischen Sachlage, dem Zuschauer selbst oder Aussenstehenden eine objektive Zuflucht zu vermitteln, um Vorurteile und Verallgemeinerung abzubauen.
Die ersten Kaffeepressen richteten sich gegen Vorratsdatenspeicherung, ACTA, NSA/U-Affärenund TTipps sowie das Aufkeimen neuzeitlicher Propaganda wie der A.f.D. und den Missbrauch von Bürgerrechten durch die P.E.g.i.d.A.. Die berüchtigten Schlachtrufe von der Kaffeepresse lauten: „First blog then blockade“, „Good knit, and good link“. Letzterer abgewandelt und angelehnt an das Zitat „Good night, and good luck“, das in Zeiten der McCarthy-Ära in den USA von dem Radiojournalisten Edward R. Murrow als Ausruf gegen die politische Verfolgung, damals von vermeintlichen Kommunisten, entstand. Heute dienen Ausrufe wie diese, der „Lügenpresse“ als Mythode gegen die propagandistische Hetze unter dem Deckmantel von Bürgerrechten.recorded: 3. Januar 2016, 1:30 Uhr

Welle 2.0 / User-Wordschatz / Polen

Welle 2.0 User-Wordschatz

Polen

Wohlfahrtssort in der Mythologik des Überalls, wo sich Nord- und Südpol im Zenit der Aurora (Morgenröte) vereinigen, um ihre User-Teilchen auszutauschen, wobei negative und positive geladene User-Teilchen zur Interaktion miteinander gezwungen werden, um die Konvergenz bzw. Konsens zu erreichen. Vor und nach dem Zenit der Aurora, ein schlichter Ort der Konfusion, wo Spannung von und zwischen Kontrahenten zusammentreffen.recorded: 20. Dezember 2015, 18:06 Uhr

Welle 2.0 / User-Wordschatz / Babbel

Welle 2.0 User-Wordschatz

Babbel

Wohlfahrtsort in der Mythologik des Überalls. Hochzeit (vgl. Boom, Höhepunkt) alltäglicher Wortspiele ist der Turmbau mittels Eselsbrücken, deshalb auch Turmbau zu Babbel genannt.recorded: 20. Dezember 2015, 17:57 Uhr

Welle 2.0 / User-Wordschatz / Chicksal

Welle 2.0 User-Wordschatz

Chicksal

die/das Chicksal. Wortpaar Chick (deutsch: Küken, Tussi, Schnecke; ugs. Mädchen) und Schicksal. Emanzipierter Code. Geek der Mythologik des Überalls. Femme Fatale. Zurschaustellerin eigener sexueller Genialitäten. Manchmal Opfer des Sexting. Immer Konterpart des Partnerbösen, die nach dem monetären Scharfsinn „Sex sells“ trachten. Ursprung: Vermutlich aus der emanzipierten Jugendsprache.recorded: 20. Dezember 2015, 17:53 Uhr

Welle 2.0 / User-Wordschatz / Mythologik

Welle 2.0 User-Wordschatz

Mythologik

Kunstwort aus Mythos und Logik. Alternaive Entstehungsgeschichte mit standardisiertem Sprachraum zur Veranschau(er)lichung des weltweiten Wahnsinn des Internets. Stilistische Methode (oder auch Mythode) ist die –> Deafinition. Richtet sich gegen die Aufkeimung neuer Informationsanalogien (vgl. Konvergenz). Die dem Überall zugehörige Mythologik manifestiert sich unter anderem in der Welle 2.0 Enzyklopedia, den Geschichten von Ed & Eve auf Karikatour oder einem Malwarebuch, zum Beispiel „Darknet rising“, einem künftigen wissensfiltr.recorded: 20. Dezember 2015, 16:34 Uhr

Welle 2.0 / User-Wordschatz / Thor

Welle 2.0 User-Wordschatz

Thor

Einfältiger Geek der Mythologik des Überalls. Erschließer, Torwart des Darknets. Schmiert gerne Spioniere. Selbstgechronikter Gott des Safer Internetz. Lässt gerne rosige Hintertüren sperrangelweit offen, insbesondere für Schnüffelnasen (vgl. –> Spioniere).recorded: 20. Dezember 2015, 4:13 Uhr