Welle 2.0 / User-Wordschatz / Fortpflanzen

Welle 2.0 User-Wordschatz

Fortpflanzen

NOUN. Satyrischer Oberbegriff für Green IT, Grazwurzeln und Industriezweige, die man sich bildbehaftet als blühende Mono-, Stereo- oder Subkulturen vorstellen kann; insbesondere für das Internet oder realer Trends, die monetisierbar sind. Fortpflanzen (z. Bsp.: rotten tomatoes, blackberry, Apple, Subventionsspargel, Vollpfosten usw.) ernähren sich überwiegend von Humankapital oder biochemischen Botenstoffen (Wellish: messengers). SYNO für das realistische Immergrün beziehungswaise stehen Fortpflanzen für die satyrische Übersetzung des Wiortes Evergreen aus dem Wellish.recorded: 30. April 2016, 4:31 Uhr

Welle 2.0 / User-Wordschatz / Der Emil

Welle 2.0 User-Wordschatz

Der Emil

Figur der Mythologik. Zu Beginn der Mythologik des Überalls waren die ersten informierten Opferlaien nicht mit Anglizismen vertraut und fragten sich häufig „Wer ist Emil?“. Womit sie es jedoch zu tun hatten, war eine elektronische Benachrichtigung, die heute als E-Mail bekannt ist. In der Mythologik des Überalls ist Der Emil nur noch der olle Schutzpatron(e) des Spammers und der des Datentitanen „Phisher“.recorded: 30. April 2016, 4:17 Uhr

Welle 2.0 / User-Wordschatz / cyberloafer

Welle 2.0 User-Wordschatz

cyberloafer

NOUN. Vom Prefix „cyber-“ und dem Verb „loaf“ (herumlungern). So werden Personen bezeichnet, die im Internet surfen, aber eigentlich was ganz Wesentliches tun sollten, zum Beispiel: Arbeiten oder Autofahren. Anfangs bezeichnete dieses Buzzword (Unwort) nur Mitarbeiter. die während der Arbeitszeit im Internet herumlungerten. Durch die vehemente „Vereinnahmung“ anderer Alltagssituationen wird der Begriff für die Enzyklopädie der Welle 2.0 weiter gefasst. Ein cyberloafer zählt zur Untergruppe des Homo Socio Oeconomicus, wegen seines ausgeprägten Sozialverhaltens ist der cyberloafer dem Homo Stereotypus Maxime zuzuordnen.recorded: 30. April 2016, 3:55 Uhr

Welle 2.0 / User-Wordschatz / homo suizidaris

Welle 2.0 User-Wordschatz

homo suizidaris

Ein Mensch, der sich im Internet zum Selbstmord verabredet und im Zuge seiner Hilflosigkeit durch andere Menschen für die gewählte Selbsttötung manipulierbar ist, aber ohne eine gezielte Manipulation (nie) zum Selbstmord geführt hätte. Ein lebendiger Mensch wird durch seine „gewollte“ Hilflosigkeit so zur einer vollkommenste Form des Opferlaien und ist damit als eine weitere Differenzierung des Homo Socio Oeconomicus und des Homo Stereotypus Maxime innerhalb der Interaktionstheorie von Jens T. Hinrichs anzusehen.recorded: 2. April 2016, 22:29 Uhr

Welle 2.0 / User-Wordschatz / can-do

Welle 2.0 User-Wordschatz

can-do

Wellish. Eigentlich all you can-do. Eine mythologische Krampfsportart ähnlich dem Kendo, einer japanischem Schwertkampftechnik mit Stöcken. Manchmal auch eine Metapher aus dem Wellish „auf jemanden im Internet einzudreschen“, weil es erlaubt ist alle jederzeit treffen zu können (Wellish: all you can meet).recorded: 23. März 2016, 4:55 Uhr