No. 5 // Social Media ist …! von Jens T. Hinrichs

Social Media ist …!

„… das Wehklagen über die eigenen Innovationen von Lieferheros, weil ihre noch impotenten Drohnen in manchen Ländern das NachSehen haben, die meisten sind sogar mit einem blinden Handycap gesegnet und können nicht einmal ihre Umwelt erkennen. Und müssen die Evolution genauso nachvollziehen wie der Mensch. Um die eigene Evolution begreifen zu können, sich nunmal Forscher damit auseinandersetzen müssen.“
Dienstag, 10. Mai 2016, 18:00 Uhr

von Jens T. Hinrichs

No. 4 // Social Media ist …! von Jens T. Hinrichs

Social Media ist …!

„… das Selfie, das ich nun auch mit nem Bluefinger machen kann. Freihändig geht dieses Social Media nicht, denn worin halte ich das Handy, richtig, mit der anderen Hand. Das ist Drahtlosigkeit in seiner pursten Appartigkeit! Und wieder einmal der Beweis wie appgesteuert die Menschheit heutzutage ist.“
Dienstag, 26. April 2016, 19:35 Uhr

„… der Fluch der Phoenix-Asche. Drohnen können nun auch no-flight-Zonen erkennen. Wo kann ich meine Privatsphäre als no-go-Area anmelden. Wahrscheinlich brauch‘ ich auch eine Erlaubnis, um Drohnen abzuschießen. Eine no-flight-Zone soll man ja eigentlich nicht erkennnen, das kann man allerdings, sobald die Drohne vor einer unsichtbaren Barriere halt macht. Warum gibt es keine Identifizierungskennzeichnungen wie bei Raumschiff Enterprise. Wer sich nicht identifiziert oder was sich nicht identifizieren lässt wird abgeschossen. Mal sehn‘ wie viel Zeit Drohnen für das Erlangen kognitiver Fertigkeiten benötigen und wie oft man eine Drohne abschießen muss, bis sie diese Fertigkeiten erlangt. Nur vorschnell vorstellbar, haha!“
Dienstag, 26. April 2016, 19:43 Uhr

von Jens T. Hinrichs

No. 11 // Social Media ist …! von Jens T. Hinrichs

Social Media ist …!

„… unvollkommen, sobald die Straße nur noch voller Autopiloten und mobiler Zuhälter ist und Drohnen Abgase per Post verteilen.“
Samstag, 14. November 2015, 19:23 Uhr

„… unvollkommen, sobald soziale Netzwerke Sozialdienste anbieten, denn auch hier gibt es jede Menge an Daten zu generieren. Das versteht man also unter Medizintechnik!“
Samstag, 14. November 2015, 19:28 Uhr

„… vollkommen, sobald mobiles Geld via Maschine gewaschen äh geschaffen wird. Mir derart Gedanken zu machen ist geradezu kriminell.“
Samstag, 14. November 2015, 19:33 Uhr

von Jens T. Hinrichs

No. 6 // Social Media ist …! von Jens T. Hinrichs

Social Media ist …!

„… jede Unmenge an Seiten-Rauben-Spinner, die uns mit einen analphabytischen (Synonym: anaphylaktisch) Schocks torpedieren.“
25. Juni 2015, 10:58:21 Uhr

„…, wenn man zukünftig im Onlinegeschäft Erfolg haben will, muss säen und Agrarwirtschaft studieren oder sich das Saatgut patentieren lassen. Und was sollte man tun, wenn ein Appleger (Synonym: Setzlinge) mal aufs falsche Markenfeld gelangt, dann ist Produkthaftung und Rückruf ausgeschlossen, denn die Haftung trägt ein anderer Webseitenerbauer mitsamt seiner Serverfarm. Ansonsten schleifen wir den Webseitenerbauer quermarkenfeldein auf die Datenautobahn, geradewegs in die Hall-of-Fame des Ruins. Irgendwann wird sich die Spreu vom Geiz schon noch trennen.“
25. Juni 2015, 10:59:32 Uhr

„…, ich halte Taxi-Apps für uberflüssig. Steig‘ ich aus dem Zug oder aus dem Flugzeug brauche ich doch nur ein paar Schritte laufen. Und brauche ich ein Taxi vor Ort, dann brauche ich die Nummer nur von der Quittung abzulesen. Und auch für die sonnigen Seiten muss ich halt lesen können. Und um ein Taxi zu bestellen, ich nur meinen Mund aufzumachen brauche. Und an der Hotelrezeption kann ich mir einen Vertragsanbieter vorfahren lassen. Aber in Indien kann ich mir das gut vorstellen, da gibt es ja auch fahrende Kasten und in China müssen viele Taxifahrer den Weg auch noch zu Fuß beschreiten. Und in diesen Ländern erreicht man nur ein Patt, statt Motorisierung heißt es Monetisierung. Nasowas, da seid ihr matt.“
25. Juni 2015, 11:00:25 Uhr

„…, schonungslose Freihandelsappkommen über alle Grenzen hinweg zu setzen. Warum sollten TTIPs nicht in einer Kunstart und Weisheit funktionieren, was nicht schon TRIMS und TRIPS verpatzt haben.“
25. Juni 2015, 13:40 Uhr

„…, teilen tut ja gar nicht weh, aber Verbindungen zu trennen, dagegen schon. Aber buchstäblich kann man nun auch Scheidungsprozessen aus dem Wege gehen. Das heißt dann wohl Ehe-App.“
25. Juni 2015, 13:49 Uhr

„…, Euch rechtzeitig appzufangen will gelernt sein, noch bevor ihr über die Maschen, über die ihr stolpert, auf die Klappe fliegt. Man setzt auf den verbrauchten, aber kontrollierten Appsturz.“
25. Juni 2015, 13:52 Uhr

„…, wenn man Drohnen dringend nötig hat, weil man zu Satelliten nicht immer den Sichtkontakt hat. Und ein Zeppelin wäre nun wirklich nicht mehr zeitgemäß, böte aber eine ausreichende Werbefläche. Wie wäre es stattdessen mit stationären Wetterballons. Aber eines bleibt unstrittig, Internetblasen, die zerplatzen, können nichts MEHR übertragen; aber solange sie noch interaktiv sind …!“
25. Juni 2015, 13:55 Uhr

von Jens T. Hinrichs

No. 4 // Social Media ist …! von Jens T. Hinrichs

Social Media ist …!

„… ein volkswirtschaftliches Axiom, um neue Alibis erfinden: Umsatz rauf, Kosten runter; Produktivitätsfortschritte mit unbezahlten Überstunden vergelten; tarifliche Entgelte nach Vereinbarung; Honorare abrechnen, zu denen man genötigt wird; Journalisten müssen Spenden sammeln, die nicht absetzbar sind; der Konsument muss seine Produkte selbst herstellen, damit andere ihn damit umbewerben, und dass er diese als Produkt in Anspruch nehmen muss usw.“
15. April 2015, 2:00:23 Uhr

„…, bald kommen unbemannte Flugobjekte mit Passagieren in meine Funkreichweite, mal sehen, welche unverschlüsselte SSID in Reichweite kommt, mit der ich sie höflich zum Zwischnstopp zwingen kann, denn ich muss unbedingt zum nächsten Drohnenhafen! Und dank dieser Mobilität braucht man vielleicht auch keinen stationären Breitbandausbau mehr.“
15. April 2015, 2:00:54 Uhr

von Jens T. Hinrichs