No. 6 // Social Media ist …! von Jens T. Hinrichs

Social Media ist …!

„… ein historisches Monument zu erschaffen, mit dessen Hilfe man seine Vorl_eben ausgraben kann.“
22. Juni 2013, 2:00 Uhr

„…, sobald man einsam ist, geht man online!“
22. Juni 2013, 2:00 Uhr

„… Webcamroulette, um den besten Preis.“
22. Juni 2013, 2:00 Uhr

„…, mich zu fragen, ob das Internet irgendwo einen Universalschalter hat. Vielleicht ist es aber auch gut so, dass noch jeder Nutzer selbst die Finger an seinem persönlichen Abschalter hat!“
22. Juni 2013, 2:00 Uhr

„… unvollkommen, sobald ich für Posts eine Karte verwende!“
22. Juni 2013, 2:00 Uhr

„…, kaum bin ich aus diesem Gesichtsbuch raus, müssen irgendwo Announcen geschaltet worden sein, plötzlich bekomme ich Unmengen an Avancen, die ich doch so vergeblich blockiert und unterdrückt habe.“
22. Juni 2013, 2:00 Uhr

„… Bezahlung via smarter Kreditkarte, dann gibt es also auch das Bankengeheimnis schon zum Nulltarif.“
22. Juni 2013, 2:00 Uhr

„… dabei mir anzudrohen, Bilder über mir zu ma_len.“
22. Juni 2013, 2:00 Uhr

„… harmonischer Lauschangriff mit jeder Menge Hintergrundrauschen. Das gleicht der Suche nach einer Intelligenz im Weltall.“
22. Juni 2013, 2:00 Uhr

„…, nenn‘ es wie Du willst, Literatur oder eine Unverschämtheit; Hauptsache Du redest darüber, ist das die passende Werbung für das soziale Netzwerken, die uns wünschenswert ist.“
22. Juni 2013, 2:00 Uhr

„… willkommen zu sein in einer Welt ohne Hoffnung auf Vernunft. Aber, Tausende (Abertausende) Freunde warten auf uns.“
22. Juni 2013, 2:00 Uhr

„… die Suche des Silver Surfers nach der Teilhabe am Familienleben im Internet, das für sie auch ein soziales Refugium ist!“
22. Juni 2013, 2:00 Uhr

„…, wenn Denken nicht gefragt ist, sondern Handel(n) – ansonsten geht es mit der Interaktion und der Performance auf Talfahrt.“
22. Juni 2013, 2:00 Uhr

„…, warum sollte ich meinen Lebenspartner mit meinem Freundeskreis teilen!“
22. Juni 2013, 2:00 Uhr

„… unvollkommen, sobald es keine freie Leitung mehr gibt und Überlegene sich analog verständigen.“
22. Juni 2013, 2:00 Uhr

„…, gibt es eigentlich nur die Unisex Bezeichnung „Freunde“, für mehr Freude gab es wohl keinen Platz! Ist halt eine prüde Erfindung aus USA. Silicon Valley ist vermutlich auch nur ein Synonym für Silikonbusen. Zu dieser Kartellschmiede muss ich unbedingt mal hinreisen. Liebe Nerds, könnt ihr mir mal ein Ticket rüberklicken!“
22. Juni 2013, 2:00 Uhr

„…, wenn ich sehr gerne an der Leine bin und meinen Maulkorb nicht mehr ertragen muss!“
22. Juni 2013, 2:00 Uhr

„… Anmut und Verzweifelung!“
22. Juni 2013, 21:49 Uhr

von Jens T. Hinrichs

No. 6 // Social Media ist …! von Jens T. Hinrichs

Social Media ist …!

„…, wenn Klammeraffen immer die besten Freunde bekommen! Und damit so lästig und schwer zu entfernen sind, wie Kletten.“
21. Juni 2013, 18:15 Uhr

„… einen alten Trend in neue Schafspelze zu (ver)stecken!“
21. Juni 2013, 18:17 Uhr

„… neue Trend immer wieder in die alten Onlinekanäle zu (ver)pressen und jede Menschen um Feedback zu erpressen, die anderer Ansicht sind!“
21. Juni 2013, 18:18 Uhr

„…, Personendaten verjähren nicht! Nutzungsbedingungen und AGBs unterliegen dagegen einer unterjährigen Verwässerung!“
21. Juni 2013, 21:48 Uhr

„…, wenn niemand jemals die Werte erkennen wird, die (sich) darin (ver)stecken!“
21. Juni 2013, 21:50 Uhr

„…, jeder Spaß hat einmal ein_ En_e. Und selbst davon nicht ausgenommen!“
21. Juni 2013, 21:51 Uhr

„…, wenn man die Möglichkeit hat, jemanden zu sagen, nun ist Schluss, ich will jetzt gehen, gerade dann, wenn es am schönsten ist. Nur leider wird das für Social Media nie gelten!“
21. Juni 2013, 21:52 Uhr

„… wie eine belegte Pizza, jeder streitet sich um das letzte/beste Miststück. Bei all dem Genuß vergißt man, dass selbst die schönste Bitch, dessen unterstes Stück nur aus Teigware besteht, das Oberstes von geschmolzenem Analog-Käse zusammengehalten wird.“
21. Juni 2013, 21:53 Uhr

von Jens T. Hinrichs

No. 6 // Social Media ist …! von Jens T. Hinrichs

Social Media ist …!

„… ist für leichte Spielregeln gemacht, die so ähnlich sind wie beim Windmühle spielen!“
20. Juni 2013, 2:00 Uhr

… vergleichbar mit der Parole: „Napoleon gewinnt immer!“
20. Juni 2013, 2:00 Uhr

„…, sobald man sich häufiger darin verstrickt, desto eher wissen andere, wo und womit man sich gerade aufhält!“
20. Juni 2013, 2:00 Uhr

„…, wenn ich bei all den süssen Versuchungen mit Cookies im Bett lande!“
20. Juni 2013, 2:00 Uhr

„… die Kunst etwas zu verbrutzeln zu können, ohne dass es verBRANDt!“
20. Juni 2013, 2:00 Uhr

„…, leichter kann man wohl die Weltgeschichte nicht erkunden als mit einem Klick!“
20. Juni 2013, 2:00 Uhr

„… einmal mit ’nem Klick um die Welt geschickt zu werden, um endlich zum Abschluss zu kommen!“
20. Juni 2013, 2:00 Uhr

„… perfekt, sobald man von sich selbst am meisten liest, aber nur das Wenigste davon versteht und die meiste Zeit damit verbringt, diesen Umstand zu ändern und vergisst, dass man seine Privatsphäre nur hätte besser schützen müssen. Hätte man ohne das soziale Netzwerk tatsächlich Notiz von seinen Problemen genommen! Sehr wahrscheinlich, hätte mich zur falschen Zeit jemand darauf angestupst.“
20. Juni 2013, 2:00 Uhr

„…, sobald es Dich gepackt hat, sei Dir jede Auszeit vergönnt!“
20. Juni 2013, 2:00 Uhr

„… vollkommen, sobald sich das Wissen von Experten auf Unerfahrungen von Laien aufbaut, das auf Vertrauenskrontrakten basiert.“
20. Juni 2013, 2:00 Uhr

„…, wie ihr wissen solltet, Pyramidenmodelle neu zu erfinden. Falsche Pfade führen euch lediglich zu Schne_(l)ballsystemen.“
20. Juni 2013, 2:00 Uhr

„…, bei aller Rechtschaffenheit mit voller Rechthaberei und Rechtschreibfehler!“
20. Juni 2013, 22:04 Uhr

„…, gäbe es nicht so viele Newsticker wäre F_c_checking einfacher. Social Media selbst aber weniger lebendig. Ach wär‘ das schön, sich vom schreienden Wecker des Interesse nicht wecken zu lassen, sondern mal die Worte zu hören: Bleib‘ liegen, ist nicht so wichtig!“
20. Juni 2013, 22:05 Uhr

… von der Seele geschrieben, so wie man sich Anekd_ten von der Seele schreibt und mit „Spieglein, Spieglein an der Pinnwand“ über die Schönheit seines Gesichts sinniert.
20. Juni 2013, 22:06 Uhr

„… auch die Spindle ist Teil des Spinnrads des Verderbens. Autsch.“
20. Juni 2013, 22:07 Uhr

„… immer der Blick nach oben, um sich nicht Aktuelleres entgehen zu lassen oder anderen zuvor zu kommen, die den Blick nach vorne aus den Augen verloren oder von vornherein ignoriert haben. Schöner fortschrittlich sein als andere oder sollte es fortan Fortschreibeweg heißen.“
20. Juni 2013, 22:08 Uhr

„… für manche Menschen #Neuland. Gott sei dank gibt es solche naiven Menschen noch. Hoffentlich haben wir sie durch # nicht an Internetd(e)a_ler verloren.“
20. Juni 2013, 22:16 Uhr

„…, wenn beiläufig gemachte Bemerkungen Spots/Spott auslösen!“
20. Juni 2013, 22:17 Uhr

„…, sobald ich mir etwas auf die Seele schreibe, muss das ja wehtun!“
20. Juni 2013, 22:19 Uhr

von Jens T. Hinrichs

No. 6 // Social Media ist …! von Jens T. Hinrichs

Social Media ist …!

„…, wenn man mit bezauberden Briefen bescheißen kann.“
19. Juni 2013, 2:00 Uhr

„… theoretische Beiträge mit praktischen Betrug schachmatt zu setzen!“
19. Juni 2013, 2:00 Uhr

„… Beschleunigung und wenn man uns eines Tages fragt, ob wir Internetsüchtig sind, widersprechen wir mit „Nein, Nein!“
19. Juni 2013, 2:00 Uhr

„… dazu da, uns das subjektive Gefühl zu vermitteln, das das Internet besser wird! Messungen hin oder her, die Täuschung ist perfekt. Objektive Überprüfbarkeit nur noch mit Wahrscheinlichkeitsrechnungen.“
19. Juni 2013, 2:00 Uhr

von Jens T. Hinrichs

No. 6 // Social Media ist …! von Jens T. Hinrichs

Social Media ist …!

„… Verallgemeinwissen!“
17. Juni 2013, 2:00 Uhr

„… die Welt, durch und mit Deinen Augen zu sehen!“
17. Juni 2013, 2:00 Uhr

„…, wenn Paare zusammen Schiffbruch erleiden und Zuschauerverkehr erdulden müssen!“
17. Juni 2013, 2:00 Uhr

„… Sieger über den Buchmarkt, denn man kann auf eBooks keine Autogrammstunde geben!“
17. Juni 2013, 2:00 Uhr

von Jens T. Hinrichs