Welle 2.0 / User-Wordschatz / Interaktionswiderstand

Welle 2.0 User-Wordschatz

Interaktionswiderstand

Interaktionswiderstand
Interaktionswiderstand (nach Jens T. Hinrichs): Der emotionale Widerstand (englisch: riot; oder Akzeptanz) ist gleich der Summe an Unterhaltungsphänomenen (U) (Spannung) dividiert durch die Maßzahl der Interaktion (I).

Fremdwort. Auch als Interaktionsalgorhythmus bezeichnet. Neben dem Wechselwirkungsalgorhythmus auch ein weiterer Begriff aus der Interaktionstheorie und der Realitivitätstheorie von Jens T. Hinrichs, wonach der Interaktionswiderstand bzw. Interaktionsalgorhythmus die Akzeptanz von Inhalteangeboten oder dessen Wi(e)derstandsfähigkeit oder Treue seitens der Benutzer misst. In der Langzeitbeobachtung kann durch den Vergleich von Korrelationskoeffizienten auf die Intensität der Veränderungen des Benutzerverhaltens bei Programmveränderungen geschlossen werden. revised: 28. Dezember 2016, 22:35:09

Autor: hieronymus

Ich bin zutiefst gekränkt von einem Idealbild des Internets. Meine Blickwinkel sind aber auch auf die zeitgenössische Tyrannei gerichtet und richte über jene, die selbst wie ich unsichtbar, aber dennoch teil unserer Wirklichkeit und Wahrnehmung sind. Meine Scheuklappen sind sperrangelweit offen für den Tellerrand, der die Mitte der Gesellschaft verwässert und die lokale Atmosphäre verdunkeln will.