Welle 2.0 / User-Wordschatz / J.O.B.S.

Welle 2.0 User-Wordschatz

J.O.B.S.

aus der Satyre, ggf. gebräuchlich in der Mythologik des Überalls und teilweise in der Sozialökonomie nach Jens T. Hinrichs. 1)Eselsbrücke für
Suchst Du oder hast Du einen Anspruch auf einen Job?
Mit/ohne Orientierung findest Du noch lange keinen
Beruf, der zu Dir passt.
Kein Service dieser Welt wird es Dir versichern.

2) In der Sozialökonomie eine pauschale Sammelbewertung – „Solche J.O.B.S. braucht man nicht“ für das trügerische Potenzial der offenen Stellen und dem Bestand an sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnissen in Bezug auf Zeitarbeit, Leiharbeit, Callcenter, Erfassungskräfte, Tastaturexperten, Paket-Retourenfahrer, Learning for/on the _ob, Arbeitsbeschaffungsmussnahmen und Anstellungsverträge mit Überstunden-Abtretungsklausel und/oder grenzwertigen Nichttariflohn-Zuschüssen, Praktika für Hochschulabsolventen und sonstige Jobmotoren (Beispiel: synthetische Ausbeutung durch Linkfabriken) und Fronnaturen (versteckte Sklaverei, Unfairteilung).recorded: 20. Januar 2016, 4:26 Uhr

Autor: en bloc thesis

Jens T. Hinrichs, Journalist, a.D. (außer Dienst) und Selbstverlag (dauerhaft geschlossen). Glaube fest an den Grundsatz “The answer how to question something is whistleblowing. The rest will be killed by free speech.”