Backlinks to 1984 // G is for Genius – Ein Konzern erforscht das MEHR

Backlinks to 1984

G is for Genius – Ein Konzern erforscht das MEHR

In the year 2015, August 11 – Das ABC geht neu in die Geschichtsbücher ein und bildet eine geschlossene Menge an Buchstaben, die sich selbst neu erfinden dürfen. Dieses Konstrukt wird fälschlicherwaise mit der des Mischkonzerns General Electric verglichen; gibt es doch ein passenderes Beispiel, nämlich die Zerschlagung des Konzerns Bell Systems zwischen 1982 bis 1984.
Hatte Google nicht unlängst die Aufmerksamkeit der Wettbewerbshüter auf sich gezogen? Kann es sich so der wachsenden Einflussnahme von Aufsichtsbehörden entziehen und allen Kritikern mitsamt Datenschützern zum Trotze ein Schnippchen schlagen?
Angesichts der Tatsache können viele Google Babys als Alphabet-Killer auf die Finanzplätze dieser Welt losgelassen werden. Gelingt es dem Konzern, dann glückt ihm der wohl fast perfekte Börsengang; nicht auszuschließen wäre zum Beispiel, dass der Suchmaschinenanbieter Google Inc. selbst und auch andere Tochterfirmen noch x-mal erneut an die Börse gehen. Ich wage mal einfach die utopische These.

Mögen Sie Banana-Splitt? Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Ableger mit dem Buchstaben A wie Adsense und Adwords als eigenständige Werbeagenturen unterwegs sein werden und den Werbemarkt erneut aufmischen. Und man vergesse nicht die Neuvermessung aller irdischen und außerirdischen Welten unter einem Kartenbanner. Was die Nachrichtensender nicht auf ihren Navigationsradar hatten, waren das Technologieunternehmen Motorola Solutions, das Businessportal LinkedIn oder die Photogrammetrie-Technologie für 3D.
Noch lachen die vermeintlichen Konkurrenzunternehmen wie Microsoft; allerdings werden sich auch andere Platzhirsche in der Welt von Übermorgen positionieren müssen, spätestens dann, wenn man einmal an die Unternehmensnachfolge der Kindeskinder denkt; sind sie der Welt von Übermorgen gewachsen oder begnügen sie sich mit dem güldenen Löffel oder reiten sie die Hinterlassenschaft ihrer Vorfahren geradewegs in den Appgrund. An einem halte ich aber nach wie vor fest, dass Suchmaschinen zuletzt sterben und nun auch die Topics von A wie Alphabet bis Z wie Zahl in den Internetrankings vereinnahmen.

Über diesen Tag schrieb Jens T. Hinrichs am 11. August 2015

Autor: en bloc thesis

Jens T. Hinrichs, Journalist, a.D. (außer Dienst) und Selbstverlag (dauerhaft geschlossen). Glaube fest an den Grundsatz “The answer how to question something is whistleblowing. The rest will be killed by free speech.”

Ein Gedanke zu „Backlinks to 1984 // G is for Genius – Ein Konzern erforscht das MEHR“

  1. Aber, ach wie ist das schön, wenn man sich die eigene Muttererde aus den eigenen Rippen schneidet, um endlich mal selbst wieder an den Finanznippel saugen zu können. Und plötzlich kriecht die Datenkrake empor, um sich als güldenen eierlegene Vollmilchsau zu entpuppen, die dann Quoten erzeugt, um nach ihrer Fasson uneinbringliche Forderungen kaschieren zu können; für den Rest wirbt man dann auf dem Börsenbankett. Also bitte, navigationslos dieses branding aufs Neue entfachen und in diese schöne Datenkastensystem investieren. Vielleicht kommen dann auch die verschwundenen und einverlaibten Übernahmen zum Vorschein, als App vielleicht; zum Beispiel: Slide, Feedburner, Picasa und wie sie alle einst hießen; einfach mit einem Delphibrillator zum Leben erwecken. Ich freue mich schon auf diese Innovationen, mit der man Geld zur Phoenix-Asche verbrand, um sie dann zu einer brillianten Idee pressen zu können; die dann x-mal neu geschliffen werden kann. Ich finde diese Überbewertungssterne funkeln so sehr, dass wir uns um unsere Erleuchtung keine allzu große Sorgen mehr zu machen brauchen.

Kommentare sind geschlossen.